Home
Bilder
Über uns
Über´s Auto
Mitglieder
Termine
Links
Club-Forum
Gästebuch
Presse 
Kontakt

 

Allgemeines zum Thema Barchetta !!!

Überwintern der Barchetta


Mit freundlicher Genehmigung von Marc Klosterman (www.fiatbarchetta.com), sowie Jochen Ehmann(www.barchettaworld.de).

Sektion 1: Einführung
Q: Was bedeutet Barchetta ?
A: Kleines Boot

Q: Was bedeutet FIAT ?
A: Fabbrica Italiana Automobili Torino

Q: Wer hat die Barchetta designed?
A: Andreas Zapatinas (ein Grieche) fertigte die ersten Skizzen
im Jahre 1990 und war an diesem Projekt bis 1994 (ein Jahr
bevor es vorgestellt wurde) beteiligt . Nach einem kurzen
Gastspiel bei BMW in Deutschland, er war dort Leiter des Innen- und Außendesigns im Bereich Sportwagen (BMW Z8), ging er 1998 als Design
Chef nach Alfa Romeo und wechselte 2002 nach Subaru.

Q: Welche Modelle gibt es?

Es gab mehrere Sondermodelle un kurz vor Produktionsende einen Facelift:
183.809.0 - SS. Club Italia
183.819.0 - Limited Edition 1998
183.829.0 - MPI 1750 (Der Standard 16v 1747cc)
183.839.0 - Giappone (Japan)
183.849.0 - Limited Edition Giaponne (Japan)
183.859.0 - Limited Edition 1999
183.879.0 - Lido 1999 (Italy), seit 2000 auch in D
183.899.0 - Riviera 1999 (Italy), seit 2000 auch in D

183.570.0 - Amalfi  2000

183.879.0 - Lido 2000  

183.889.0 - Riviera 2000  

183.500.0 - Naxos 2001

183.580.0 - Milano 2001-2003  

Ab August 2003 wurde das Facelift Modell geliefert, von dem bis 2005 gerade mal 1.897 Stück gebaut wurden. 

Davon waren         - 481 Basis Modelle,

                            - 1.129 Pug In Modelle (Panarea in I, Adria in D)

                            - 287 Comfort Modelle

Q: Wie lautet die Bestellnummer der right hand drive
Barchetta (für GB)?

A: Es gibt keine, da es keine offizielle RHD Barchetta gibt. Es
gibt zwar einige Firmen in England die umgebaute Barchettas
anbieten, diese haben aber keine Fiat Garantie mehr.

Q: Was bedeutet der Name 'Maggiora' in der Türe?

A: Maggiora ist ein Busbauer der das Auto in Chivasso
(bei Turin) zusammenbaut. (siehe Meetingberichte)

Q: Wenn Maggiora das Auto zusammenbaut, woher kommt
dann das Chassis?
A: Der Körper wird bei Ilcas in Sparone geformt.

Q: Wird das Barchetta Coupé irgendwann produziert?

A: Alessandro Sopetti (von Maggiora's Produktentwicklung)
sagte, dass der Prototyp, der auf der Turiner Autoshow
gezeigt wurde, ein gutes Feedback, besonders von den Frauen,
die den Stand besuchten, erhalten hat.
Aber Fiat (Paolo Cantarella) entschied es nicht zu bauen, da
die Verkaufszahlen nicht hoch genug gewesen wären,
angesichts der benötigten Investitionen, um das Auto zu
bauen. 

Sektion 2: Elektronik
Q: Das Radio hat einen schlechten Empfang und immer wieder
Aussetzer. Warum?

A: Das kommt vom "billigen" Grundig Radio und dem
Antennenkabel, das in der Nähe der "motor management"-
Einheit verläuft. Das RDS versucht dauernd ein stärkeres
Signal zu finden und scheitert, dadurch entstehen die
Aussetzer.
Bei ausgeschalteter Zündung funktioniert alles wunderbar.
Wenn man sie einschaltet hört man leise Geräusche (wie wenn
man ein FM Radio vor einen PC hält, aber nicht sehr laut).
Wenn der Motor läuft wird es schlimmer. Grundig hat auch
eine "Lösung" parat: Tausch dein Radio gegen eine Version,
die nicht nach stärkeren Frequenzen sucht.
Seit 1999 haben die Barchettas ein neues Clarion Radio mit
CD-Wechsler Option eingebaut!

Q: Kann ich ein anderes Radio einbauen?

A: Ganz einfach: Altes Radio raus, neues rein. Von Fiat gibt es
dazu zwei Radioblenden, um die Form der Mittelkonsole zu
erhalten. Teilenummern sind 46228873 (kostet ca.6Euro, ist
allerdings nur ein ebenes Stück Plastik) oder 5909939 (etwa
doppelt so teuer, dafür aber der Form der Konsole besser
angepasst). Des weiteren gibt es diverse Blenden von anderen
Anbietern, z.B. ACR oder Sony: Number FP-01-01
<http://www.ice.sony.co.uk/car/carselect.asp?Marque=FIAT
&Range=BARCHETTA&FirstReg=SEP+1995&ALVariant=
CONVERTIBLE&Series=ALL&Trim=ALL&OERadio=ANY>.
Ein Einbau eines CD-Wechslers ist auch möglich. Entweder
zusammen mit dem alten Radio, wobei das Signal über das
Antennenkabel läuft und der Wechsler wie ein Radiosender
eingestellt wird, oder am besten gleich zusammen mit einem
neuen Radio. Einbauorte wären z.B. der Kofferraum (die Kabel
können dabei durch ein Loch hinter der Beifahrertüre (dort
befindet sich ein Gummistöpsel) verlaufen), oder direkt
hinter dem Beifahrersitz, wobei hier die Beinfreiheit des
Beifahrers etwas eingeschränkt wird.

Q: Mein neues Radio hat einen front-rear fader. Wo kann
ich hintere Lautsprecher installieren?

A: Es gibt einen ausgezeichneten Platz dazu: am
Sicherheitsgurthalter! Kleine tweeter würden sich passen.
Das standard Radio hat übrigens auch einen front-rear
fader: ziehen und drehen am Lautstärkeregler. Kabelfarben
für linke Lautsprecher: weiss-schwarz und rot-schwarz;
rechte Seite: rosa-schwarz und purpur-schwarz.

Q: Ich möchte eine elektrische Antenne.

A: Finde die losen Kabel (rot und gelb) mit einem
Plastikverbinder im Kofferraum nahe der rechten Rücklichter.
Das rote Kabel führt Plus, der Gelbe ist auch Plus, allerdings
nur bei eingeschaltetem Radio.

Q: Ich möchte die Fensterscheiben auch ohne eingeschaltete
Zündung bedienen können.

A: Es befinden sich einige Relays hinter der Tafel auf der
Beifahrerseite. Finde die große grüne Plastikbox und entferne
sie vorsichtig zusammen mit der Klammer auf der sie
befestigt ist, durchtrenne die roten und orangen Kabel. Das
orange Kable auf der Relaysseite, sowie beide roten
Kabelenden etwas abmanteln und alles miteinander verbinden.
Bitte beachten: Die Lichter auf den Fensterheberknöpfen
sind nun immer an (nützlich im Dunkeln ;-).

Sektion 3: Äußeres
Q: Das Verdeckkastenwarnsignal piept dauernd.

A: Öffne den Kasten, finde den Schalter auf der Fahrerseite,
Schalter abschrauben und rausziehen. Man sieht nun zwei
Kabel auf einem Stecker. Jetzt einfach ein Kabel rausziehen.

Q: Meine Scheinwerferlampe ist durchgebrannt und ich hab
kein Ersatz!

A: Ersetze sie durch eine highbeam or Nebelscheinwerfer
Lampe: alle Lampen sind die gleichen (Typ H1)

Q: Das Windschott, ist es wirklich nötig?

A: Es ist bei zwei Anlässen nützlich: beim offen Fahren bei
tiefen Temperaturen (10-12°C), um die Wärme in der Kabine
zu halten, oder auf der Autobahn bei schnellen
Geschwindigkeiten, verhindert es den eintretenden
Wind von hinten. Leute mit langem Haar würden ein Windschott
wohl bevorzugen.

Q: Wie wird das Windschott installiert? Wo kann man es lagern?

A: Das original Fiat Windschott wird durch zwei Schrauben
direkt hinter den Sitzen montiert. Wenn es nicht benötigt
wird, kann man es im Kofferraum (past gerade so), im
Verdeckkasten (bei geschlossenem Verdeck), oder stehend
hinter den Sitzen (wegen Langfingern nicht bei parkendem
Auto empfohlen) aufbewahren.
Ansonsten kann das Windschott auch bei geschlossenem
Verdeck montiert bleiben. Dabei gibt es nur drei Probleme:
Die Sicht nach hinten wird merklich beeinflusst, die Metallteile
des Verdecks scheueren etwas am Windschott, wenn die Sitze
in hinterster Position sind, drücken die Kopfstützen das
Windschott gegen das Plastikfenster.

Q: Gibt es eine besser Lösung für das Windschott-Problem?

A: Kauf dir das KSM Windschott! Billiger ist es auch noch ;-)
Dieses Windschott wird auf kleinen Armen zwischen den zwei
Gurthaltern montiert, wodurch keine neue Bohrungen benötigt
werden. Außerdem kann man es bei Nichtgebrauch nach
hinten klappen. Der Verdeckkasten läßt sich auch bei offenem
Verdeck noch schließen.

Q: Kann ich das Taschenset für die Rückwand auch mit dem
KSM-Windstop benutzen ? Der Fiat Händler sagt es passt
nur mit dem Fiat Windschott.
Blödsinn: Das Taschenset wurde so entworfen, dass es sogar
ganz ohne Windschott passt. Wenn du ein Fiat Windschott
hast, werden dieselben Schrauben wie für das Windschott
verwendet, ohne Windschott wird es einfach so befestigt.

Q: Das Verdeck fängt an Löcher zu bekommen!

A: Das Metallgerüst des Verdecks schneidet sich beim
Zusammenfalten in den Stoff. Wenn man genau hinschaut,
sieht man warum. Es gibt ein kleines elastisches Band, das
den Stoff zurückziehen sollte. Man weiß noch nicht ob eine
Verkürzung des Bandes eine Verbesserung bringen würde.
Dieses Problem besteht v.a. bei älteren Barchettas, die
neueren Modelle haben eine etwas veränderte
Verdeckkonstruktion.

Q: Was ist der Unterschied zwischen dem Gepäck- und dem
Skiträger?
Im Prospekt sehen beide genau gleich aus.

A: Der Skiträger ist ein zusätzliches Zubehör, das auf dem
Gepäckträger montiert wird. Hierzu wird der Gepäckträger
falsch herum auf dem Kofferraum montiert. Es wird
geraten den Gepäckträger immer falsch herum zu montieren,
da einem sonst das Gepäck bei einer Notbremsung ins Genick
fliegt!

Q: Im Handbuch steht, die maximal erlaubte Geschwindigkeit
mit Ski sei 90 km/h.

A: Es wurde berichtet, dass man ohne Probleme bis zu
160 km/h mit Ski fahren kann.

Q: Wie halte ich die Heckscheibe sauber?

A: Wenn das Verdeck für längere Zeit geöffnet bleibt,
empfiehlt es sich, eine Schaumstoffrolle (Rohrisolierung aus
dem Baumarkt) in die Falte zu legen, damit das Fenster keinen
Knick bekommt. BMW verkauft ein Mittel, um die Scheibe
sauber zu halten (BMW Teilenummer 81 22 9 407 665 (75ml)),
was aus eigener Erfahrung auch sehr gut funktioniert. Um
Beulen oder Knicke aus der Scheibe zu bekommen, kann man
versuchen das Plastik mit einem Fön zu erwärmen (Maggiora
macht dies auch nachdem das Verdeck eingebaut wurde).

Q: Wie hält man den Wagen am besten sauber?

A: Autoglym Super Resin Polish scheint seine Versprechen
wahr zu machen. Einfach nach dem Waschen wie Wachs
auftragen (ist allerdings kein Wachs). . Zum auspolieren
Autoglym Polish Cotton, oder (billiger) Sonax PolierVlies
benützen. Diese Produkte werfen keine Flocken ab ;-).

Q: Kann ich durch eine Waschanlage fahren?

A: Das Handbuch warnt davor, da durch die Bürsten die
Heckscheibe beschädigt werden könnte. Aus Erfahrung
sagt man, dass das jedoch kaum der Fall ist (dürfte
aber von Anlage zu Anlage unterschiedlich ausfallen).
Außerdem lassen sich kleiner Kratzer in der Scheibe mit oben
beschriebenem BMW Mittelchen entfernen. Besser geeignet
sind aber auf jeden Fall textile Waschstrassen, da diese im
Gegensatz zu normalen Waschanlagen nur mit Textilstreifen
den Wagen schonend reinigen (keine Kratzer). Man sollte aber
unbedingt eine Küchenrolle oder sonstige Tücher im Auto
haben, da eventuell Wasser an den Fenstern eintritt. Der
beste Weg ist aber immer noch die Do-it-yourself Variante
im cleanpark ;-))

Sektion 4: Innenraum
Q: Die Fensterheber arbeiten sehr langsam wenn es kalt ist.

A: Wenn Du den Fensteröffner erst ein paar mal drücken
musst bis das Fenster ganz geöffnet (oder geschlossen) ist,
entferne die schwarze Verkleidung an der Tür (am besten von
unten anfangen) und schmiere die Fensterführung und Kabel
mit Fett und Öl. Der Motor muss nicht, wie von einigen
Händlern vorgeschlagen wird, ausgetauscht werden.

Q: Ich möchte das Lenkrad mit dem eines Fremdherstellers
tauschen.

A: Jedes Lenkrad, das für den Punto Sporting gedacht ist
sollte passen.

Q: Wie halte ich mein Cockpit sauber?

A: Marc Kloosterman empfiehlt Valma Cockpit Spray (Mat
glans/Finition Satinée/Matt polish)

Q: Dieses schwarze Zeug auf meinem Armaturenbrett, was
ist das?

A: Es ist eine Plastiksorte von 3M, um Reflexionen zu
verhindern.
Der Designer meint, dass man es mit einem Fön wohl
entfernen könnte.

Q: Das Plastikteil mit dem Klettverschluss an der Kopfstütze,
durch
das der Gurt geführt wird ist kaputt. Gibt es ein Ersatzteil?

A: Ja, einfach beim freundlichen Fiat-Händler Teilenummer
122897808 bestellen...kostet 13.00Euro !!

Q: Gibt es einen Trick, wie man die Kopfstützen abmontieren
kann ?
Oder hilft da nur Gewalt ?

A: Ja, den gibt es. Den Sitz etwas nach vorne schieben; die
Lehne nach vorne klappen; den Bezug am unteren Ende öffnen
(zwei ineinander gesteckte, J-förmige Plastikschienen); mit
dem Arm hineingreifen und ganz nach oben reichen; dort eine
Drahtklammer pro Seite erfühlen und verdrehen; gleichzeitig
an der Kopfstützenstange ziehen; fertig ;-) Beim
Zusammenbau die Kopfstützen einfach nur reindrücken, bis
man die Drahtklammer einrasten hört.
NEU: Es geht auch einfacher. Die Stangen der Kopfstütze
mit einer Rohrzange (mit Tuch als Kratzerschutz) um 90 Grad
drehen. Danach kann man die Kopfstütze einfach rausziehen...

Sektion 5: Komische Geräusche
Q: Ich habe diesen hässlichen Dieselsound! Was ist kaputt?

A: Du hast vielleicht bemerkt, es tritt nur genau unter
2000 U/min? Es ist eine Fehlfunktion des Phasenverstellers.
Das Teil das für die Fehlfunktion verantwortlich ist wurde
durch ein funktionierendes ersetzt: Am besten den Händler
Teilenummer 608 156 44, oder das entsprechende Teil von
Alfa 606 661 99einbauen lassen. Vorherige (und dadurch
fehlerhafte) Teilenummern sind 608 113 20; 608 118 15;
608 135 01 und 717 118 63. Des weiteren wissen wir nicht
genau was 717 154 50 ist: es könnte ein Reparaturkit für
den Variator sein, aber nicht der Versteller selbst.
Du solltest das ganze normalerweise auf Garantie getauscht
bekommen (und eigentlich auch wenn die Garantie schon
abgelaufen ist): Dazu gibt es auch von Fiat ein Service News
11/96 für die Händler: 1036 C 401 MA PHASE
TRANSFORMER COMPLETE WITH INLET CAMSHAFT
in England war die Sache sogar Bestandteil einer
Fernsehsendung (ähnlich wie bei uns "Wie bitte?")

Q: Da ist ein anderes komisches Geräusch von meinem Motor:
ist das Auspuffrohr gebrochen?

A: Wahrscheinlicher ist das Hitzeschild, nahe dem Ölstab,
gebrochen kaputt. Das dann zu vibrieren beginnt. Einfach mal
anfassen und sehen ob das die Ursache ist.
Q: Da ist ein tickendes Geräusch wenn ich das Auto starte.

A: Das sind die hydraulic tapets. Es dauert eine Weile bis
diese vom Öl erreicht werden, bis dahin gibt´s ein tickendes,
fast Dieselsound ähnliches Geräusch.

Q: Es tickt leise und zwar die ganze Zeit

A: Das ist die Benzinpumpe die du hörst. Nichts
ungewöhnliches, vielleicht etwas nervend.

Q: Es klickt, aber nicht aus dem Motorraum!

A: Versuche mal den Scheibenwischer zu benutzen:
merkwürdigerweise verschwindet das klicken. Immer wenn der
Wischer zu weit zurück geht, wird ein Relais geschaltet, das
dann durchdreht ;-)

Q: Ich höre ein seltsames Geräusch wenn ich das Lenkrad bis
zum Anschlag drehe.

A: Das ist möglicherweise die Ölpumpe der Servolenkung.
Nichts ernstes.

Q: Die Mittelkonsole quietscht, was kann man tun? bzw. Wie
baue ich die Mittelkonsole aus?

A: Wenn das Quietschen wirklich unerträglich wird, und das
wird es mit der Zeit, kann man entweder etwas WD40 in die
Ritzen sprühen (mit Babyöl soll´s angeblich auch funktionieren
;-) ), oder man kann versuchen die zwei Schrauben hinter der
Radioabdeckung etwas zu lockern (das löst die Sache
vielleicht auch schon).
Nun zum Ausbau der Mittelkonsole, zu welchem Zweck auch
immer. 1) Radio ausbauen und die zwei Schrauben dahinter
lösen. 2)Die Manschette am Schaltknauf herausziehen und vier
Schrauben lösen 3) Alle Knöpfe und Schalter an der Konsole
herausziehen, hinter dem mittleren Schalter versteckt sich
noch eine Schraube. 4) Aschenbecher rausnehmen und die
Schraube darunter lösen. Nun sollten sich eigentlich alle Teile
rausnehmen lassen, es sei denn ich hab jetzt eine Schraube
vergessen ;-))

Sektion 6: Sonstiges
Q: Der Motor stirbt ab wenn er im Leerlauf ist.

A: Großes Problem, einfache Lösung (bevor dein Händler
anfängt deinen Motor auseinander zu bauen). Laß ihn das
Leerlaufkontrollventil (?? "Idle Control valve" (bypass valve))
reinigen!

Q: Das Röhrchen der Klimaanlage ist abgebrochen!

A: Es gibt nun einen einfachen Weg das Problem zu beheben:
Das Rohr wird am besten nach der Reparatur mit einem Stück
Metall (siehe Foto) befestigt, um es vor weiteren Vibrationen
zu schützen.

Q: Benzin: 95 Ron (Super) (wie im Handbuch angegeben) oder
98 Ron (Super Plus)?

A: Es wird berichtet, dass die Barchetta mit 98 Ron besser
läuft! Es wird auch berichtet, dass dadurch allerdings der
Verbrauch steigt.

Q: Wer verkauft abschliessbare Tankdeckel für die Barchetta?

A: Eine französische Firme "VALEO" bietet einen an. Die
Modellnummer ist 247-519 (FFr. 165). Auch "Hella" sollte
einen haben: Modelnummer 27. Sonst probiere einen Deckel
von Lada. Zurzeit im Net für ca. 18 Euro zu haben.

Q: Sollte ich die erweiterte Garantie nehmen?

A: Wenn du deine Barchetta in gutem Zustand halten willst,
scheint das ein Weg zu sein, den man sich noch leisten kann,
da das Auto wohl immer noch einige kleine (manchmal lästige)
Problemchen hat.

Q: Gibt es Berichte über gestohlene Barchettas?

A: Nein, es scheint als habe Fiat´s Wegfahrsperre einen
positiven Effekt auf Diebe.
Die Fiat Code Einheit sendet einen einzigartigen Code zur
motor-management-einheit nur einmal, daher ist es sinnlos die
motor-managing-einheit in ein anderes Auto einzubauen.

Q: Wie alt ist mein Auto?

A: Diese Liste gibt einen Hinweis, anhand deiner
Chassisnummer.

1000 2nd week of February 1995
4500 1st week of May 1995
7500 1st week of July 1995
11000 2nd week of October 1995
14000 1st week of December 1995
15000 2nd week of January 1996
19000 4th week of April 1996
20000 4th week of May 1996
25000 February 1997
27000 March 1997
32000 September 1997
34000 December 1997
37000 May 1998
40000 October 1998
40500 December 1998
41300 Jan./Feb. 1999
47500 Dezember 1999
51200 31.Okt. 2000

An einem normalen Produktionstag wurden ungefähr 52
Autos gefertigt.

Die Produktion der Barchetta endete Anfang 2005 nach Produktionsjahren.

Insgesamt wurden 57.521 Fahrzeuge hergestellt, ungefähr die Hälfte davon wurde in Deutschland zugelassen.

Zylinderanzahl / Anordnung 4 in Reihe - vorne quer
Hubraum: 1747 cm³
Max. Leistung (KW / PS) 96 / 131
Abgasreinigung: geregelter 3-Wege-Katalysator (D3)
Anzahl der Gänge: 5
Räder: 6 1/2 J x 15" Stahl (gegen Aufpreis Alu)
Reifen: 195/55 R15 84V sowie Notrad
Bremsen: Scheibenbremsen vorne (innenbelüftet)
Scheibenbremsen hinten
ABS (Bosch) 4 Sensoren
Länge: 3,916 m
Breite: 1,640 m
Höhe: 1,265 m
Kofferraumvolumen: 165 l
Kraftstoff-Tankinhalt: 50 l
Leergewicht: 1060 kg
Zulässiges Gesamtgewicht: 1260 kg
Kraftstoffverbrauch (nach 93/116 EWG) 8,5 l / 100km Super bleifrei
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
Beschleunigung von 0 - 100 km/h 8,9 s
Top